cubus engineering

Alle Projekte

Athen Internationaler Flughafen, El. Venizelos

Der größte Flughafen des Landes, entworfen mit der Aussicht auf zukünftige Expansion. Der Verkehr hat im Jahr 2018 24 Millionen Fluggäste erreicht. Die Bauarbeiten wurden an die deutsche Bauunternehmen Hochtief AG vergeben.

Onkologische Zentrum Tagesklinik „Nikos Kourkoulos“, Athen

Die „N. Kourkoulos“ -Klinik ist ein onkologisches Krankenhaus, das zum griechischen nationalen Gesundheitssystem ESY gehört und die erste Tages- Chirurgieklinik in Griechenland ist, gespendet von Frau Marianna Latsi. Es besteht aus zwei Gebäuden mit einer Gesamtfläche von 4000 m2, von denen 1000 m2 nach dem Abriss der alten Struktur vollständig rekonstruiert wurden.

Private Klinik in Livadia

Mehrstöckiges Gebäude aus Stahlbeton, bestehend aus Untergeschoss, Erdgeschoss, 3 Stockwerken und Dachgeschoss in der griechischen Provinz Livadia, das seit 1960 als private Klinik betrieben wird.

Krankenhaus in Elefsis, Athen

Bestehendes Krankenhaus aus Stahlbeton in Elefsina, Attika, bestehend aus einem Keller, einem Erdgeschoss und einem Obergeschoss. Das Gebäude musste aufgrund einer erheblichen Erhöhung der Nutzlast im Dach und im Obergeschoss einer Verstärkung seiner Tragstruktur, insbesondere der Platten, unterzogen werden.

Palirroia Hotel, Chalkis

Das Hotel „Palirroia“ wurde in den 60er Jahren am Strand von Chalkida in Euboia gebaut. Es besteht aus einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss und sechs Etagen. Sein Grundriss ist U-förmig und verfügt über ein Atrium.

Hilton Hotel, Athens

Im Zusammenhang mit den Renovierungsarbeiten im berühmten Hilton Hotel im Zentrum von Athen, um den Olympischen Spielen von 2004 zu dienen, mussten einige Eingriffe vorgenommen werden, wie die Erhöhung der Tragfähigkeit der Betonplatten am Haupteingang, da höhere Nutzlasten erforderlich waren.

Costa Perla Hotel, Ermioni

Hotel, gebaut um 1975, in einer schönen Bucht in der Präfektur Argolis, in der Nähe von Ermioni, besteht aus einem Komplex aus drei großen Gebäuden aus Stahlbeton mit Keller, Erdgeschoss und 4 Etagen und von verstreuten Suiten, amphitheatrisch am Hang gebaut. Vor dem Komplex befindet sich der große Swimmingpool des Hotels, nur wenige Meter vom Meer entfernt.

IST Studies, Privatschule, Athen

Das IST Studies Private University-Gebäude in Athen verfügt über eine Fläche von 15000 m2 auf drei Ebenen und wurde aus fünf bestehenden Stahlbetonskeletten durch komplettes Redesign – Rekonstruktion und Verstärkung gegen Erdbeben erarbeitet.

Schule in Athen, Hauptgebäude

Bestehendes Gebäude aus Stahlbeton, Baujahr 1968, besteht aus einem Keller, Erdgeschoss und zwei Etagen, von quadratischem Grundriss mit einem Innenhof, architektonisch und statisch fortführend für seine Epoche. Es wird als Gymnasium der Deutschen Schule Athen genützt.

Schule in Athen, Probebelastung

Kontrolle von vorgespannten Βetonträgern auf den Dächern von zwei Gebäuden der Deutschen Schule Athen, der Sporthalle und der Aula, aus dem Jahr 68. Die Spannweiten der Decken sind groß und liegen in der Größenordnung von 20,00 m. Es wurde beschlossen, ihr Verhalten unter vertikalen Lasten zu kontrollieren, da sie etwa 40 Jahre alt waren.

Zweifamilienhaus, Kyprou, Papagou, Athen

Es ist ein modernes Gebäude, eine minimalistische Villa, in der Stadt, in der Wohnlandschaft, aus Sichtbeton, die mit ihrer Geometrie eine besondere Architektur bietet. Es wurde im Jahr 1998 vom Architekten Nikos Ktenas entworfen und ist ein Referenzpunkt für diesen Gebäudetyp, sowohl in Griechenland als auch im Ausland.

Hauskomplex, Ekali, Athen

Komplex aus drei luxuriösen Residenzen in einer der schönsten Gegenden von Attika, am grünen Hang von Ekali, auf einem abfallenden Gelände, von dem der Bau der beiden vorausgegangen ist. Die architektonische Lösung stammt von Nikos Ktenas aus dem Jahr 1996, gefolgt von minimalem Stil, geometrischen, schwebenden Volumina, teilweise punktgelagert, perforiert, Sichtbeton von hoher Ästhetik und Qualität.

Aneli Villas, Zakynthos-Insel

Mitten in einem Weinberg und an der Stelle des alten Gebäudes, das während des Erdbebens von 1953 auf der Insel Zakynthos komplett umgestürzt war, wurde 2002 ein neues Gebäude errichtet, das dem alten ähnelt. Es besteht aus einem Keller, Erdgeschoss und einem Obergeschoß, aus Stahlbeton, mit Symmetrie, Gleichmäßigkeit, durchgehenden Pfeiler und gleichmäßigen Öffnungen.

Wohngebäude, Neo Psychiko, Athen

Neues Gebäude aus Stahlbeton als Verbundkonstruktion mit Stahl, in einem zentralen Vorort von Athen, der aus drei Untergeschossen, Erdgeschoss und vier Etagen besteht.

Circului Park Tower, Bukarest

Ein von Architekt Amon Ben Dor entworfenes Wohngebäude im Zentrum von Bukarest, bestehend aus zwei Untergeschossen, Erdgeschoss und fünfzehn Stockwerken, liegt vor einem Park mit einem schönen See. Es hat einen ungehinderten Blick auf die Stadt, da die umliegenden Gebäude weniger hoch sind.

Porcelana Building, Vouliagmenis, Athens

Porcelana Gebäude, Vouliagmenis, Athen

Das Geschäftshaus der Porcelana Company befindet sich an der Vouliagmenis-Straße in Athen und wurde vom Architekten N. Ktenas entworfen. Es besteht aus zwei Kellern, einem Erdgeschoss und drei Etagen. Mit einer Gesamtfläche von etwa 6000 m² zeichnet es sich durch seine großen Spannweiten, das Fehlen von Balken in den Kellergeschossen und die gemischte Bauweise aus, zum Teil aus Stahlbeton und zum Teil aus Verbundkonstruktion.

Delenco, Office Building, Bucharest

Delenco, Bürogebäude, Bukarest

Das Delenco-Bürogebäude im Zentrum von Bukarest besteht aus einem Erdgeschoss, zehn Etagen und zwei Untergeschossen und besteht aus Stahlbeton.

Day Tower, Office Building, Bucharest

Day Tower, Bürogebäude, Bukarest

Neues, mehrstöckiges Gebäude im Zentrum von Bukarest, Rumänien, dessen Bau im Jahr 2017 abgeschlossen wurde. Ein polygonales, freistehendes Gebäude auf dem Unirii Boulevard neben dem Justizpalast, ein Gebäude mit besonderer Sichtbarkeit.

HCC Cement Plant, Sharjah, U.A.E.

HCC Zementwerk, Sharjah, U.A.E.

Die Hamriyah Cement Company in der Sharjah Free Zone in den Vereinigten Arabischen Emiraten verwendet Klinker als Rohstoff und führt Zementmahlen sowie Lagerung und Verpackung durch. Es produziert mindestens 3000 Tonnen pro Tag. Die Gebäude, aus denen es besteht, sind…

OTE Telecoms Central Building, Athens

OTE Telekommunikations-Zentralgebäude, Athen

Ein Gebäudekomplex im Zentrum von Athen, der in den 60er Jahren progressiv errichtet wurde und das Zentrum der Telekommunikationsorganisation des Landes beherbergt. Es besteht aus 15 statisch unabhängigen Gebäuden mit Keller, Erdgeschoss und 2, 5 oder 12 Etagen, aus Stahlbeton, mit einer Gesamtfläche von 53.000 m2.

Office & Warehouse Complex, ABB, Thermi, Thessaloniki

Büro- und Lagerkomplex, ABB, Thermi, Thessaloniki

Bürogebäude in Thermi, Thessaloniki, an der Straße, die die Stadt mit dem Flughafen verbindet, des bekannten multinationalen Konzerns für Energie- und Automatisierungstechnik ABB, Werk des Architekten Nikos Ktenas. Es ist ein Maßstab für minimale Architektur in Geschäftsgebäuden.

Goethe Institut, Thessaloniki, Gebäude A

2015 wurden unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung alle drei Gebäude des Goethe-Instituts Thessaloniki – insbesondere unter den Gesichtspunkten von Erdbebensicherheit und Brandschutz – instandgesetzt. Die Arbeiten fanden bei laufendem Betrieb statt und konnten durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Projektleitung, Planungsteam, Nutzer und Generalunternehmer im geplanten Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen werden.

Seilbahn-Tunnel, Lykabettus-Hügel, Athen

Der Lykabettus-Tunnel, im Zentrum von Athen, mit einer Gesamtlänge von 210,00 m., aus Stahlbeton wurde 1965 mit der „Cut and Cover“ -Methode errichtet. Der Tunnel ermöglicht einen einfachen Zugang zum Gipfel des Lykabettus-Hügels.

Bogenbrücke, Saudi Arabien

Eine Eisenbahnbrücke von insgesamt 560 Metern mit 17 Spannweiten, als Überführung an einer Eisenbahnkreuzung. Sie gehört zu der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke, die Damam mit Jubail in Saudi-Arabien, mit einer Gesamtlänge von 120 km verbindet. Sie besteht aus den Zugängen und der Hauptbrücke.

Olympisches Offenes Schwimmzentrum, OAKA, Athen

Das OAKA Offenes Schwimmzentrum wurde für die Olympischen Spiele 2004 in Athen von Weidleplan entworfen. Es enthält drei olympische Schwimmbecken, zwei mit einer Länge von 50 m zum Schwimmen und einen zum Tauchen. Die Schwimmbecken sind aus vorgespanntem Beton und sind auf Gummilager abgestützt, um mögliche Risse zu vermeiden und damit sie zugänglich sind.

Olympisches Velodrome, OAKA, Athen

Das OAKA Olympisches Velodrom, ein Entwurf von Weidleplan, wurde für die Olympischen Spiele 2004 in gebaut. Neben den Tribünen und den darunter liegenden Serviceräumen verfügt es über eine unterirdische Basketballhalle.

Fußballstadion, Serres

Städtisches Fußballstadion in Serres, Sitz der lokalen Fußballmannschaft, erbaut 1950 aus Stahlbeton. Nach einer ausführlichen Untersuchung des Tragsystems durch die Fachhochschule (TEI) von Serres, wurden geringe Festigkeit des vorhandenen Betons, hoher Karbonatisierungsgrad und Bewehrungskorrosion an vielen Stellen festgestellt. Die Auswertung des Bestehenden zeigte einen Mangel gegen statische und seismische Belastung.

Fußballstadion, Rizoupoli, Athen

Fußballstadion gebaut im Jahr 1950, in einem dicht besiedelten Gebiet der Stadtgewebe von Athen, Rizoupoli. Im Jahr 2002 sollte es als vorübergehender Sitz der damaligen Meistermannschaft von Olympiakos verwendet werden. Eine Sanierung und Verstärkung war notwendig und zwar in einem sehr kurzen Zeitraum, bis zum Beginn der Spiele.

Volksmuseum, Andritsaina

Das Folklore Museum der historischen Stadt Andritsaina, an der Grenze von Präfekturen Ilia und Arkadia auf dem Peloponnes, in der Nähe des berühmten Tempels von Apollo, ein Werk von Phidias, nach dem Parthenon gebaut. Es befindet sich in einem traditionellen Gebäude, einem Nachlass von Galini Kanellopoulou zu der Gemeinde von Andritsaina. Die Restauration wurde im Jahr 1987 von ihr selbst finanziert.

Weinkellerei, Zakynthos-Insel

Eine alte Weinkellerei mit Steinmauern auf der Insel Zakynthos, dessen Renovierung und Restaurierung im Jahr 2006 gefordert wurde. Dabei sollte seine Form, das Steinmauerwerk und das geneigte Holzdach erhalten blieben.

Goethe Institut, Thessaloniki, Gebäude B

2015 wurden unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung alle drei Gebäude des Goethe-Instituts Thessaloniki – insbesondere unter den Gesichtspunkten von Erdbebensicherheit und Brandschutz – instandgesetzt. Die Arbeiten fanden bei laufendem Betrieb statt und konnten durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Projektleitung, Planungsteam, Nutzer und Generalunternehmer im geplanten Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen werden.

Goethe Institut, Thessaloniki, Gebäude C

2015 wurden unter der Leitung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung alle drei Gebäude des Goethe-Instituts Thessaloniki – insbesondere unter den Gesichtspunkten von Erdbebensicherheit und Brandschutz – instandgesetzt. Die Arbeiten fanden bei laufendem Betrieb statt und konnten durch die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Projektleitung, Planungsteam, Nutzer und Generalunternehmer im geplanten Zeit- und Kostenrahmen abgeschlossen werden.

Denkmalgeschütztes Gebäude, Aeolou, Athen

Zwei neoklassizistische, denkmalgeschützte Gebäude der 1920er und 1930er Jahre, im Zentrum von Athen, an einer belebten Einkaufsstraße, in der Aiolou-Straße, werden renoviert, verbunden und intern neu gestaltet, um als Geschäfte und Büros genutzt zu werden. Dies erfordert auch die Neugestaltung ihrer TGA-Installationen.

Denkmalgeschütztes Gebäude, Eressou, Athen

Neoklassizistisches, unter Denkmalschutz stehendes Gebäude der 1930er Jahre in Exarchia, im Zentrum von Athen, mit Wänden aus Steinmauerwerk. Es besteht aus einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss und einem ersten Stock und soll in Bezug auf die Tragstruktur und TGA-Einrichtungen komplett umgebaut und als Wohnung genutzt werden.

Denkmalgeschütztes Gebäude, Emm. Mpenaki, Athen

Ein denkmalgeschütztes Gebäude im Zentrum von Athen, bestehend aus Untergeschoss, Erdgeschoss, 1. und 2. Etage und einem Dachgeschoss, wird renoviert und in ein Geschäft und 4 Apartments in den Etagen umgewandelt. Es wurde in den 1930er Jahren durch gemauerte Wände und Stahlbetonplatten errichtet.

Saint Panteleimon, Pflegeheim, Thessaloniki

Ein bestehendes Pflegeheim in Thessaloniki, das in den 1950er und 1960er Jahren errichtet wurde, sollte sowohl architektonisch, als auch hinsichtlich seinem statischen und antiseismischen Verhalten modernisiert werden.

Gesundheitszentrum, Kalivia

Umbau eines alten Fabrikgebäudes von den 1950er Jahren in ein Gesundheitszentrum, eine schwierige Aufgabe sowohl für die architektonische Neugestaltung als auch für die statische Aufwertung, um dem neuen Zweck und der neuen Funktion zu dienen.

Four Seasons Hotel, Bahrain

Das 4 Seasons Hotel, entworfen von SOM | Skidmore, Owings & Merrill, liegt auf einer künstlichen Insel in der Bahrain Bay. Es ist 201 m hoch und besteht aus Stahlbeton mit einer Pfahlfundation. Es verfügt über zwei Kerne von 10 x 40 m, zwischen denen das Hotelgebäude und darüber eine Dachlounge errichtet wird.

Fünf-Sterne-Hotel, Milos-Insel

Es ist ein Hotelkomplex auf der Insel Milos, der Architektin Fotini Xyrafi, in einer wunderschönen vulkanischen Lage, direkt am Meer, an einem Hang, mit einer besonderen Schönheit der Felsen, Farben und des Meeresbodens. Das Komplex verfügt über mehrere Gebäude, unabhängige kleine Häuser, Suiten mit privatem Pool, ein Restaurantgebäude, einen großen Gemeinschaftspool und das Hauptgebäude.

Mira Mare Hotel, Corfu-Insel

Der Hotelkomplex „Miramare“ wurde in den 60er Jahren in Moraitika, Korfu erbaut und in den 1990er Jahren renoviert.
Um ein luxuriöses 5-Sterne-Luxushotel zu schaffen, wurde im Jahr 2014 eine radikale Renovierung, sowie eine vollständige architektonische und TGA-Neugestaltung vorgenommen, die auch einen umfangreichen Eingriff in die bestehende Stahlbetonkonstruktion zur Folge hatte.

Hotel in Syngrou, Athen

Das Bürogebäude im Zentrum von Athen, in der Syngrou Avenue, wird renoviert, verstärkt und in ein Hotel umgewandelt. Es besteht aus einem Keller, Erdgeschoss, 6 Etagen und einem Dachgeschoss und wurde in den 70er Jahren aus Stahlbeton gebaut.

Öffentliche Bibliothek, Loutraki

Kleines Gebäude im Erdgeschoss, als Erweiterung einer bestehenden Villa, in einer sehr seismischen Gegend wie Loutraki, in der Präfektur Korinthia.
Das bestehende Gebäude wird zu einem Kulturzentrum und die Erweiterung zu einer Bibliothek. Das neue Gebäude muss technisch auf dem neuesten Stand sein, mit einer Glasschale für Licht und Sicht, Jalousien für die Beschattung, aber auch bioklimatisch mit einem begrünten Dach.

Schule in Athen, Sporthalle

Geschlossene Sporthalle der Deutschen Schule von Athen, 1968 aus Stahlbeton erbaut. Sie besteht aus einem Erdgeschossgebäude, mit Spannweiten von ca. 20,00 m und einer Höhe von 6,00 m und teilweise aus dem Keller. Die Erdgeschossdecke besteht aus vorgespannten Balken und Stahlbetonplatten.

Schule in Athen, Grundschule

Die Grundschule der Deutschen Schule Athen besteht aus zwei unabhängigen, 1982 gebauten Längsbauten aus Stahlbeton, die durch Dehnungsfugen voneinander getrennt sind. In der Draufsicht bilden sie „L“, eine mit wenigen Schubwänden in einer Richtung und die andere ohne Schubwände. Im Jahr 2009 mussten im Rahmen der Erdbebenertüchtigung und der künftigen Aufstockung, die Gebäude verstärkt werden.

Bildungsgebäude, Maroussi, Athen

Ein Schulgebäude, das in den 80er Jahren an zentraler Stelle von Amarousi Attica erbaut wurde, besteht aus einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss und 5 Etagen mit asymmetrischer Draufsicht und einem exzentrischen Kern vom Treppenhaus und Aufzug im Hinterhof.

Goethe Institut, Athen

Gebäude im Zentrum von Athen, bestehend aus zwei Untergeschossen, sieben Etagen und einem Dachgeschoss. Es wird architektonisch und elektromechanisch saniert und gegen Erdbeben und Feuer aufgewertet. Es wurde 1982 aus Stahlbeton erbaut und dient als Sitz des Goethe-Instituts Athen. Ziel ist es, die Eingriffe in kürzester Zeit und mit absoluter Sicherheit durchzuführen, um den Betrieb des Instituts nicht zu unterbrechen.

Familienhaus, Varkiza, Athen

Luxuriöse, familiengeführte Residenz von ca. 800 m² im neoklassizistischen Stil, bestehend aus Untergeschoss, Erdgeschoss und 2 Etagen. Sie wurde vom Architekten Alexandros Samaras entworfen und im Küstenbereich von Varkiza in Attika errichtet.

Familienhaus, Pallini, Athen

Einfamilienhaus aus Stahlbeton in minimalistischem Stil mit Pool, freistehendes, entworfen vom Architekten T. Lazaridis, in der Gegend von Pallini.

Häuser von Minimal Design

Gruppenpräsentation von Zweifamilienhaus in Papagou in Athen, einer Residenz in Peania, einem Vorort von Athen und sechs Ferienhäusern in Andros, einer Insel in der Nähe von Attika. Die Arbeiten des Architekten Nikos Ktenas zeichnen sich durch ihren besonderen architektonischen Stil aus.

Familienhaus, Pikermi, Athen

Luxuriöser Wohnsitz in einem Vorort von Athen, in Pikermi, mit einer Fläche von 2.000 m², bestehend aus Untergeschoss und Erdgeschoss, und ist ein typisches Beispiel für die freie geometrische Gestaltung des Architekten Yannis Aisopos.

Zwei Familienhaus, Ippokrateios Politeia, Athen

Ein ultramodernes, minimalistisches, geometrisches, luxuriöses, Zweifamilienhaus in einem Nadelwald in den nördlichen Vororten von Athen. Das Werk des Architekten Nikos Ktenas, der diese Architektur seit 1990 in Griechenland eingeführt hat. Dies sind zwei identische zweistöckige Residenzen aus Stahlbeton, mit Patio im Zwischenraum.

Villa in Argolis, Peloponnes

Eine ultramoderne Landvilla, in einer der schönsten Landschaften von Argolida, direkt am Meer, die ein Symbol minimalistischer Architektur ist, der Architektin Fotini Xyrafi.

Familienhaus, Dionysos, Athen

Ein supermoderner, minimalistischer, luxuriöser Wohnsitz in Athen, in einem der letzten bewaldeten Gebiete in der Nähe der städtischen Umgebung auf der Seite von Penteli in Dionysos, wo das gesamte Marmormaterial für den Parthenon erhalten wurde. Werk der Architekten Kokkinou-Kourkoulas , das wahrscheinlich ein Bezugspunkt für die minimale geometrische Architektur innerhalb der natürlichen Landschaft sein wird.

Familienhaus, Vouliagmeni, Athen

Bestehende Villa in der schönen Gegend von Vouliagmeni, in Attika, mit Blick auf das Meer. Eine Villa minimalistischer Architektur, komplett freier Form, im Oberbau als Verbundkonstruktion, mit einem Keller und einem Schwimmbecken, die aus Stahlbeton gebaut sind.

Zwei Familienhaus in Voula, Athen

Zweifamilien Wohnung, Villa in der Nähe des Meeres, in Voula, Attika, das Werk des Architekten Nikos Ktenas, ist ein Beispiel für die Schaffung einer Skulptur im Raum aus Stahlbeton und Baustahl. Der Architekt spielt mit der abwechselnden Form und Positionierung der Faltwerke vertikal und horizontal. Insbesondere ist die Form der Struktur auf der Ansicht wie ein Schachbrett, indem Öffnungen und Stahlbetonwände, abwechselnd erscheinen.

Familienhaus, Ekali, Athen

Bestehendes Einfamilienhaus in Ekali, einer der schönsten Grünflächen der nördlichen Vororte von Athen, die auf der Stufe des Stahlbetonskeletts gekauft wurde.

Circului Park Tower, Tiefgarage, Bukarest

Tiefgarage vor dem Circului Park Tower in Bukarest, Werk des Architekten Amon Ben Dor, mit eine Gesamtfläche von ca ———— m2, bestehend aus zwei Untergeschossen, fundiert in einer Tiefe von 7,5 m, ungefähr auf der Ebene des Grundwasserspiegels, wurde nach der Methode der Berliner Wand errichtet.

Komplex von Wohngebäuden, Algeria

Projekt für Wohngebäude in Algerien. Mehrgeschossige Gebäude mit 10 bis 15 Stockwerken bilden einen Wohnkomplex und erfordern eine schnelle und wirtschaftliche Errichtung. Zu diesem Zweck wurde von K. Zavliaris vorgeschlagen, mit einem speziellen Verfahren der Vorfabrikation zu bauen. Abgesehen von Qualität und Architektur müssen sie vollständig erdbebensicher sein, da sie sich in einem seismischen Bereich befinden.

Studentenwohnheim, Volos

Ein großes Studentenheim in Volos, entworfen von den Architekten Kokkinou – Kourkoulas, mit dem Ziel, Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss und im Keller zu haben. Das Erdgeschoss ist transparent, so dass die Einwohner das Gefühl haben, in einem Freigelände zu sein, und haben einen umfassenden Blick auf die umliegenden Straßen und den Innenhof. Die Studentenwohnungen befinden sich im Oberbau auf drei Etagen in Standardeinheiten.

Wohngebäude in Chatzikyriakeio, Piräus

Mehrfamilienhaus mit Erdgeschoss, Obergeschoss und Untergeschoss aus Stahlbeton, 1970 in Piräus erbaut. Das Ziel besteht darin, zwei Stockwerke und ein drittes kleineres hinzuzufügen.

Komplex von Wohngebäuden, Kerkyras, Nea Erythrea, Athen

Zehn Mehrfamilienhäuser, die 1969 in Nea Erythraia, Attika, errichtet wurden, bestehen aus zwei Untergeschossen, Pilotis-Erdgeschoss und acht Etagen. Die Wohngebäude sind perfekt symmetrisch und haben einen Stahlbetonkern mit unzureichendem Querschnitt.

Wohngebäude, Palaio Psychiko, Athen

Bestehendes Gebäude von 1980 aus Sichtbeton in Palaio Psychiko, Athen, das Werk des Architekten Jason Rizos. Es besteht aus einem beschränkten Untergeschoss, Erdgeschoss, 3 Etagen und einem Dachgeschoss. Die 36 Stützen der Pilotis wurden durch die aufsteigende Bodenfeuchtigkeit beschädigt, Abspaltung der Betonüberdeckung und Korrosion der Bewehrung wurden festgestellt.

Wohngebäude in Elefsis, Athen

Das neue Mehrfamilienhaus aus Stahlbetonbeton in Elefsina, Attika, besteht aus einem Keller, einem Erdgeschoss und drei Etagen und beherbergt Wohnungen und ein Geschäft im Erdgeschoss.

Wohngebäude in Corfu-Insel

Bestehendes Wohngebäude und Geschäfte an der Küste im Yachthafen der Stadt Korfu. Es besteht aus einem Erdgeschoss mit Zwischengeschoss, drei Etagen und einem Dachgeschoss aus Stahlbeton, das 2002 gebaut wurde.

Apartment Building, Algeria

Wohngebäude, Algerien

Wohnanlage in Algerien mit Keller, Erdgeschoss und 5 Etagen. Im Erdgeschoss gibt es Geschäfte, in den Etagen Wohnungen und im Untergeschoss einen Parkplatz.

Shop Building, Ermou, Volos

Geschäftsgebäude, Ermou, Volos

Bestehendes zweistöckiges Gebäude, gebaut in den 30er Jahren, im Zentrum von Volos, im viel besuchten Geschäftsviertel in der Ermou-Straße. Das Gebäude besteht aus zwei Teilen und soll renoviert und umgebaut werden, um kommerzielle Geschäfte zu beherbergen.

Office & Warehouse Complex, Organizer Stores, Bucharest

Buro- und Lagerkomplex, Organizer Stores, Bukarest

Die Organizer Stores in Bukarest verfügen über eine Fläche von 15.500 m2, die aus zwei miteinander verbundenen Gebäuden aus Stahl des Architekten Victor Fulicea besteht. Das Vorderhaus besteht aus einem Erdgeschoss und einem ersten Stock als Stahlverbundkonstruktion und wird als Geschäft genutzt. Die Basis besteht aus Stahlbeton, der auf weichem Lehmboden mit sehr hohem Wasserstand fundiert wird.

Office Building, Kifissia, Athens

Bürogebäude, Kifissia, Athen

Im Zentrum von Kifissia, in Kefalari, am Stadtrand von Athen, befindet sich ein altes Hotel aus dem Jahr 1955, das aus einem Untergeschoss, einem Erdgeschoss und drei Etagen besteht. Das Gebäude soll umgebaut, aufgewertet, verstärkt und Nutzung wechseln, was eine grundsätzliche architektonische, statische und TGA Neugestaltung bedeutet.

Office Building, Iera Odos, AthensOffice Building, Iera Odos, Athens-Steel trusses with long spans, Steel bracings

Bürogebäude, Iera Odos, Athen

Das Büro- und Unterhaltungsgebäude in Iera Odos in Athen, entworfen vom Architekt G. Lambrou, besteht aus einem Erdgeschoss und fünf Etagen aus Stahl. Es hat fünf Untergeschosse und liegt in der Nähe des alten Friedhofs von Kerameikos.

Office & Warehouse Complex, Voyatzoglou Systems, Oinofyta, Athens

Buro- und Lagerkomplex, Voyatzoglou Systems, Oinofyta, Athen

Das Logistikzentrum von „Voyatzoglou Systems“ für kommerzielle Produkte verfügt über eine Lagerfläche von 20.000 m2 in einem einzigen Gebäude und zählt zu den größten seiner Art. Es wurde vom Architekten N. Ktenas entworfen und liegt 40 km nördlich von Athen an der Nationalstraße Athen-Thessaloniki. Handels- und Lagermöglichkeiten befinden sich im Erdgeschoss, während die zwei oberen Etagen aus den Büros des Hauses, als Stahlverbundkonstruktion, bestehen.

Office & Warehouse Complex, Peania, Athens

Buro- und Lagerkomplex, Peania, Athen

Ein Bürogebäude, eines großes Handelsunternehmens in Peania, an der Grenze des Stadtgefüges von Athen, wurde durch einen Anbau zum existierenden Gebäude erweitert. Das entstandene Bauobjekt, entworfen vom Architekten Nikos Ktenas, zeigt einen sehr interessanten, modernen architektonischen Charakter.

Shop and Office Building, Agia Paraskevi, Athens

Geschäfts- und Bürogebäude, Agia Paraskevi, Athen

Bestehendes Gebäude aus Stahlbeton, Baujahr 1985, Athen, mit zwei Untergeschossen, Erdgeschoss, ersten Stock und Dachgeschoss, betrieben als ein einziges Geschäft, hat im Jahr 2010 etwa zwei Stunden gebrannt. Das Gebäude sollte rehabilitiert und verstärkt werden. In diesem Zusammenhang wurden interne Neugestaltung der Räume, die Nachrüstung der Fassaden und neue TGA-Installationen aufgefordert, um das Gebäude für Geschäfte und Büros zu betreiben.

Office Building AGET Heracles, Lykovrisi, Athens

Bürogebäude AGET Heracles, Lykovrisi, Athen

Bestehendes Bürogebäude der Zementindustrie AGET Heracles (später Lafarge) in Lykovrisi, Attica, aus Stahlbeton, vom Architekten A. Tombazis entworfen, ein Bezugspunkt für moderne Architektur im Jahr 1968. Das Gebäude besteht aus drei separaten Gebäuden mit Keller, Erdgeschoss und 3 Etagen, durch Dehnungsfugen getrennt.

Office Building, Ermou, Athens

Bürogebäude, Ermou, Athen

Das 1960 errichtete Bürogebäude aus Stahlbeton im Zentrum von Athen, in der Ermou-Straße, besteht aus zwei Untergeschossen, Erdgeschoss mit Zwischengeschoss, 7 Stockwerke und einem Dachgeschoss. Die Fassade des Gebäudes an der Geschäftsstraße ist besonders schmal und der Grundriss ist langgestreckt. Bei den Ausgrabungen der U-Bahn in Athen kam es zu ungleichmäßigen Setzungen, weshalb viele horizontale Elemente gerissen wurden, was zu einer Verringerung der Steifigkeit gegen horizontale Belastungen, wie beim Erdbeben, führte.

Shop Building, Glyfada, Athens

Geschäftsgebäude, Glyfada, Athen

Neubau von Büros und Geschäften aus Stahlbeton, in Glyfada, besteht aus zwei Kellern, Erdgeschoss und zwei Etagen. Um besser auf die Bedürfnisse des Gebäudes zu dienen, wurde aufgefordert, zusätzlich ein Mezzanin zu bauen und Aufzüge über die gesamte Höhe zu installieren.

OTE Telecoms Building, Rethymno, Crete Isle

OTE Telekommunikationsgebäude, Rethymno, Kreta-Insel

Drei benachbarte Gebäude von 1950, in Rethymnon, werden rekonstruiert mit Umnutzung von Büros zu Geschäften. Sie bestehen aus Keller, Erdgeschoss und zwei Etagen, insgesamt 1.200 m2, in zentraler Lage der Stadt, mit Straßen um herum. Es wird gefragt nach zwei neuen Treppenhäusern, Aufzug, Isolierfassade, neue TGA und neue Innenraumkonfiguration.

Buro- und Lagerkomplex, Voyatzoglou Systems, Metamorfosi, Athen

Bestehendes Büro- und Lagergebäude an der Nationalstraße, Metamorfosi, Attica, als Stahlbetonbau, besteht aus zwei unabhängigen Gebäuden, die durch eine Dehnungsfuge voneinander getrennt sind, mit zwei Untergeschossen, Erdgeschoss und zwei Stockwerken. Charakteristisch für das Gebäude sind die relativ großen Spannweiten (15,00 m.) im Innenbereich, für die vorgespannte Balken angewendet wurden.

Clinker Silo 60.000 tn, Post-Tensioned, AGET Heracles Volos Plant

Klinker-Silo 60.000 Tonnen, vorgespanntes, AGET Heracles Volos Werk

Klinkersilo im Heracles-Werk in Volos, Lafarge Group, aus Spannbeton. Es ist der größte Silo dieser Art auf dem Balkan mit einer Kapazität von 60.000 Tonnen Klinker, sein Durchmesser beträgt 38 Meter und seine Gesamthöhe beträgt 45 Meter, die Dicke der zylindrischen Schale beträgt nur 40 cm und ist mit vier Verankerungspunkten der Spannglieder am Umfang vorgespannt.

Clinker Silo 25.000 tn, AGET Heracles Milaki Plant

Klinker-Silo 25.000 Tonnen, AGET Heracles Milaki Werk

Klinkersilo in der Heracles-Fabrik in Milaki, Evia, Lafarge Group, aus Stahlbeton. Es hat eine Kapazität von 25.000 Tonnen Klinker, sein Durchmesser beträgt 40 Meter, seine Gesamthöhe beträgt 23 Meter und die Dicke der zylindrischen Schale 1 Meter.

Preheater Tower and Cement Mill, AGET Heracles Volos Plant

Vorwärmturm und Zementmühle, AGET Heracles Volos Werk

Zwei Gebäude, die Zementmühle und der Vorhomogenisierungsturm im AGET Herakles Werk von Lafarge in Volos, mussten gegen Erdbeben ertüchtigt werden. Das Mühlengebäude hat eine Höhe von etwa 50 Metern und sein Nachbargebäude, der Vorhomogenisierung etwa 66 Metern, wurde in den 70er Jahren aus Stahlbeton hergestellt und sind durch eine Fuge voneinander getrennt. Ziel ist es, Verformungen und damit Schäden bei einem nachfolgenden Erdbeben zu begrenzen.

Conveying System, AGET Heracles Volos Plant

Fördersystem, AGET Heracles Volos Werk

Förderbrücken aus Stahlkonstruktion, für den Transport von Zementproduktionsrohstoffen im AGET Herakles Werk der Lafarge Gruppe in Volos. Sie haben Spannweiten in der Größenordnung von 20 bis 30 Metern, sie sind einfach gelagert und werden auf A-förmigen Stahlpylonen gestützt. Ihre Fundamente bestehen aus Stahlbetonsockeln. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Verformungen und Vibrationen im Betrieb, sowie der Beständigkeit gegen Erdbeben und Windlasten.

Pumice Loading Crane, Nisyros Isle

Bimsstein-Ladekran, Nisyros-Insel

Ladekran in der Yiali-Mine von LAVA, in der Nähe von Nisyros, Lafarge Group. Yiali-Mine ist eine der weltweit größten Bimssteinminen und beherbergt täglich große Schiffe, die sich dem Betonpfeiler in einem bestimmten Sicherheitsabstand nähern, worauf der Kran befestigt ist.

Gypsum Loading Crane, Altsi, Crete

Gips-Ladekran, Altsi, Kreta

Gipsförderkran in der Mine Lafarge in Altsi, Kreta. Der vorhandene Kran hat einen Kragarm, der von einem beweglichen A-förmigen Pylon getragen wird, um sich um die Achse zu drehen und das Material in größerem Maße zu verteilen. Der Ausleger ist an einem Seil von der Oberseite des Pylons aufgehängt, das bis zur Abstützung bei der Drehachse zurückverankert ist.

Historicher Turm, Kalavryta

Bis heute erhaltenes historisches Denkmal ist die im 17. Jahrhundert errichtete Burg von Petmeza in Kalavryta, der in den Revolutionen von 1770 und 1821…

cubus engineering

cubus engineering
7, Themistokli Sofouli Straße

154 51, Neo Psychiko
Athen, Griechenland

Kontactinformation
_______________________

Web: https://cubusengineering.gr
Email: cubusengineering@gmail.com
Tel.: 0030 210 6722360, 366, 389
Fax: 0030 210 6722 382